Wenn du immer eine Ausrede hast ist dein Traum nicht groß genug!

 

Für die meisten Menschen, gibt es viel zu viele Ausreden, warum Sie kein Geld haben. Und erst recht keines um es zu sparen. Doch woran liegt das?

 

Das wichtigste ist nach wie vor ein großes Ziel oder einen Traum zu haben, was du mit dem Geld machen und erreichen willst. Wenn das Ziel zu klein ist und dich nicht begeistert, wirst du keine Motivation finden, dein Geld auf die Seite zu legen. Beziehungsweise es wird wie ein Wunder immer wieder etwas dazwischenkommen, wofür du dein Geld brauchst.

 

Das heißt, deine Aufgabe ist herauszufinden was dich wirklich begeistert. Was fändest du wirklich geil? Was möchtest du haben?

 

  • Finanzielle Freiheit und jeden Monat 4.000€
  • Eine Weltreise für ein halbes Jahr
  • Eine Kundin wünscht sich ganz simpel ein Wohnmobil
  • Ein Eigenheim ohne sich komplett zu verschulden
  • Ein Sportwagen in der Garage
  • Ein eigenes Schiff
  • Die Familie versorgt zu wissen
  • Eine rentable Firma
  • Oder einfach so viel Geld das du dir jeden Traum davon erfüllen kannst

 

Das bedeutet, wenn du ein Ziel hast, wird es leichter. Wird es jeden Monat leichter etwas wegzulegen, auf den kleinen Luxus zu verzichten um später einen größeren genießen zu können.

Wieviel du monatlich weglegen solltest, erfährst du in diesem Artikel. Wie deine Kontostruktur idealerweise aufgebaut sein sollte, in diesem.

Hier noch eine kleine Anleitung für die ersten Schritte, wenn dein Ziel klar ist:

  • Setze dir ein Sparziel, von dem du glaubst, dass du es leicht erreichen kannst.
  • Jetzt verdopple das Ziel, du kannst mehr als du denkst!
  • Zeichne eine Messsäule, auf der ganz oben dein Sparziel steht.
  • Setze fest, welche kleine Belohnung du dir beim erreichen von 10%, 30% 50% usw. gönnst.

 

Wie schnell deine Ziele näher kommen, und wieviel größer Sie werden dürfen, zeige ich dir im nächsten Artikel. Sei gespannt, was passiert, wenn dein Geld sich zusätzlich vermehrt.